Über jmd2start

Junge Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, brauchen persönliche, lebensnahe und kompetente Unterstützung: Das Modellprojekt "jmd2start – Begleitung für junge Flüchtlinge im Jugendmigrationsdienst" stärkt ihren Zugang zu Bildung, Arbeit und gesellschaftlicher Teilhabe. An bundesweit 24 Modellstandorten beraten und begleiten die Jugendmigrationsdienste (JMD) Flüchtlinge zwischen 12 und 27 Jahren.

Das Modellprojekt ist inzwischen beendet. Es wurde von 2015 bis Ende 2017 aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Die jmd2start Standorte

jmd2start-Clip

Wie gestalte ich mein Leben in Deutschland?
Was macht das Deutschlernen einfacher?
Und wie komme ich mit den Briefen von Behörden klar?

Vier junge Menschen berichten im jmd2start-Kurzclip, wie sich ihr neues Leben in Köln anfühlt, was ihre Ziele sind und wie sie der Jugendmigrationsdienst dabei unterstützt.