Handreichung "Teilhabe schaffen!"

Handreichung „Teilhabe schaffen!“ – Anregungen zur Begleitung junger geflüchteter Menschen im JMD

Die JMD-Arbeit hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt und entwickelt: Geflüchtete junge Menschen sind zu einer großen Zielgruppe im JMD-Programm geworden. Gerade die Begleitung von Menschen ohne sicheren Aufenthalt erfordert aktuelles Rechtswissen und gute (neue) Netzwerke. In der Handreichung „Teilhabe schaffen!“ sind 25 Anregungen zur Begleitung der Zielgruppe zusammengefasst und mit vielen Fallbeispielen veranschaulicht – Erfahrungen aus dem Modellprojekt jmd2start.

Druck-Exemplare können im JMD-Servicebüro angefordert werden unter info@jugendmigrationsdienste.de, das PDF steht hier zum Download zur Verfügung.

 

Arbeitshilfe „Schritt für Schritt“ - 6 Schaubilder für die Beratungsarbeit

Sie zeigen auf, welche Schritte wann möglich sind, und machen den Beratungsprozess transparent. Zu den Themen:

• Bildungsberatung/Qualifikationsfeststellung
• Deutscherwerb
• Zugang zu Schule für Menschen über 18 Jahren
• Zeugnisanerkennung
• Wege in Ausbildung
• Wege in Arbeit

 

Schaubild: Begleitung eines jungen Menschen entlang der Lebenslagen

aus: Handreichung, S. 16/17.

Materialien zum Download

Weiterführende Informationen zum Modellprojekt erhalten Sie hier:

 

Zahlen und Fakten zum Modellprojekt, Stand: 09/2017

jmd2start-Abschlusstagung - Dokumentation, Stand: 09/2017

jmd2start Infoflyer, Stand: 07/2016

Zwischenbericht 2015, Stand: 04/2016

Kurzinfo jmd2start, Stand: 09/2015

Kontakt

Sie haben Fragen zum Modellprojekt?

Benjamin Reichpietsch, Projektmitarbeiter
t: 0228 95968-23, fax: -30
reichpietsch@jugendmigrationsdienste.de

 

jmd2start - Begleitung für junge Flüchtlinge im Jugendmigrationsdienst
Servicebüro Jugendmigrationsdienste (JMD)
Adenauerallee 12-14
53113 Bonn